Unser Kräutertee ist wieder verfügbar
Banner

Kurhaus I

Das erste und älteste Kurhaus entstand in einer bestehenden klassizistischen Villa, die mit der Schmalseite zur Eduard-Bilz-Straße und somit der Längsseite zum Tal hin steht. Das zweigeschossige Haus hat ein Walmdach mit Giebelgauben. Es weist in seiner elfachsigen Talansicht mittig ein Zwerchhaus von drei Achsen Breite mit Dreiecksgiebel auf; vor diesen drei Fensterachsen steht eine Verandaanlage, unten mit massiven Säulen, in den beiden Geschossen darüber aus Holz. Der Umbau hierzu erfolgte 1892 durch den Architekten Carl Käfer. Vor dem Haus befindet sich eine Terrasse, die zum Tal hin teilweise durch eine Substruktion gestützt wird.

Auf der Bergseite nach Norden stehen Anbauten jüngeren Datums. 1921 erfolgte an das Kurhaus I der Anbau eines Speisesaals, den der Baumeister Alwin Höhne errichtete.