Unser Kräutertee ist wieder verfügbar
Banner

Kurhaus III

Das Kurhaus III war das Badehaus. Es liegt nördlich des Bergflügels von Kurhaus II, um etwa 45° auf eine Nordwest-Südost-Achse gekippt, womit der Bau entlang des dortigen Steilhangs verläuft. Die Fassade des langgestreckten, dreigeschossigen Baukörpers weist damit nach Südwesten.

Auf einem Bruchstein-Souterrain stehen drei turmartige, einachsige Risalite, an die sich links jeweils eine zweifenstrige Rücklage anschließt. Alle drei Risalite zeigen eine rote Verblendziegel-Fassade und tragen einen zeltdachartigen, weit überkragenden Aufbau; derjenige des mittleren Risalits ist größer, da er ursprünglich eine Dachlaterne trug. Zu diesem mittleren, weiter hervortretenden Risalit führt zudem eine Freitreppe, da sich dort die Eingangstür befindet. Über dieser betonen Holzbalkone den Turm.

Die beiden unteren Geschosse der Rücklagen sind hell verputzt mit rotem Zierziegel-Schmuckwerk. Das zweite Obergeschoss tritt auf Balkenköpfen hervor: Es besteht aus Holzfachwerk, das mit gelben Ziegeln ausgefacht ist.