Unser Kräutertee ist wieder verfügbar
Banner

Kurhaus IV (Der Jägerberg)

Der Jägerberg ist ein ehemaliges Weinbergsgrundstück im Stadtteil Oberlößnitz des sächsischen Radebeul, im Augustusweg 110, die darüberliegenden Weinbergsflächen zu Wahnsdorf gehörig, benannt nach dem Weinbergsnamen. 1895 wurde das Anwesen Teil des Bilz-Sanatoriums, auch wohnte dort Eduard Bilz privat.

1899 machte Bilz das Herrenhaus zum Kurhaus IV seines Bilz-Sanatoriums; die Villa, die um 1903 Villa Jägerberg hieß, erhielt später den Namen Haus Bilz.

Das benachbarte Grundstück (heute Augustusweg 100) wurde Mitte der 1950er Jahre von dem Radebeuler Unternehmer Gerhard Meyer den Bilz-Erben abgekauft, um dort sein Wohnhaus (Meyer-Villa) zu errichten.

Nachdem der Jägerberg über 84 Jahre im Besitz der Bilz-Familie war, wurde er nach dem Tod der letzten Bilz-Urenkelin, die bis zuletzt im Dachgeschoss der Villa wohnte, von der Erbengemeinschaft verkauft. Im Jahre 2006 erwarb das Anwesen eine Eigentümergemeinschaft um den Sänger Florian Hartfiel, die die Gebäude denkmalgerecht sanierte und zu privaten Wohnhäusern umbaute. Die Gemeinschaft gab dem Gebäudeensemble den Namen Bilzhof am Jägerberg.